Ausbildung? – Wir suchen Dich!

Ausbildung als Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w/d)

Was Dich erwartet?

Die Ausbildung richtet sich nach der Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum (m/w/d) Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA).

Alles was Du wissen und können mußt, wird in einem dualen System an der Berufsschule und in der Zahnarztpraxis vermittelt.

Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre, kann jedoch um bis zu einem Jahr verkürzt werden.

Im Rahmen der Ausbildung lernst Du bei uns folgende Themenschwerpunkte intensiv kennen und übernimmst schon in der Ausbildung Verantwortung:

  • Grundkenntnisse des Abrechnungswesens
  • Durchführen von Arbeiten in unserem digitalen Zahnarztlabor
  • Kennenlernen und die Umsetzung von Maßnahmen der Arbeits- und Praxishygiene
  • Umgang und Anwendung von Arznei- und Heilmitteln
  • Umgang mit Informations- und Kommunikationssystemen in der Patientenkommunikation
  • Kenntnisse über Krankheiten, Anatomie, Physiologie und Pathologie
  • Verstehen und Anwendung von medizinische Fachbegriffen
  • Betreuung von Patienten 
  • Anwendung und Pflege medizinischer Geräte und Instrumente im Rahmen der definierten Praxisabläufe
  • Durchführung von Prophylaxe-Maßnahmen,
  • Durchführung von Röntgenaufnahmen

Sehr gern geben wir Dir noch mehr Informationen zur Ausbildung und zu den Themen die Dich erwarten!

Wir freuen uns auf Deinen Anruf – jederzeit unter 0151 – 12222292!

Termininfo Notfalldienst Juni 2020

Der Notfallvertretungsdienst dient nicht der regelmäßigen Patientenversorgung, sondern hat lediglich die Aufgabe, akute Notfälle zu versorgen und erforderliche erste notwendige Maßnahmen, insbesondere zur Schmerzbeseitigung zu veranlassen.

Zu folgenden Sprechzeiten sind wir in der Praxis für Sie da:

Samstag, den 27.06.2020 von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr und von 16:00 Uhr – 18:00 Uhr

Sonntag, den 28.06.2020 von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr und von 16:00 Uhr – 18:00 Uhr

Darüber hinaus besteht im Zeitraum vom 27.06.2020 – 08.00 Uhr bis zum 29.06.2020 – 08.00 Uhr Rufbereitschaft.

 

Info´s über die diensthabenden Praxen für den Notdienst der Zahnärzte in Hessen, finden Sie unter folgendem LINK:

www.kzvh.de/patienten/notdienstKARTE/

 

Wir sind für Sie da! – Unsere Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da!

Montag 08.00 – 12.00 / 15.00 – 19.00 Uhr

Dienstag 08.00 – 12.00 / 15.00 – 19.00 Uhr

Mittwoch 08.00 – 12.00

Donnerstag 08.00 – 12.00 / 15.00 – 19.00 Uhr

Freitag 08.00 – 12.00 / 15.00 – 18.00 Uhr

Samstag 09.30 – 12.30 Uhr

weitere Termine nach Vereinbarung – 06078 / 3100

ZQMS – Zahnärztliches Qualitätsmanagementsystem

Wir bieten Ihnen alle Facetten der modernen Zahnheilkunde. Wir sind bestrebt durch den Einsatz hochmoderner, biokompatibler Materialien die bestmögliche Versorgung für unsere Patienten zu gewährleisten. Denn zu einem guten Aussehen gehört auch immer ein schönes Lächeln. Dabei steht die Qualität bei uns an oberster Stelle.

Wir arbeiten mit dem ZQMS – dem Zahnärztlichen Qualitätsmanagementsystem.

ZQMS ist ein von Zahnärzten für Zahnärzte entwickeltes Qualitätsmanagementsystem, das speziell auf die besonderen Bedürfnisse der ambulanten zahnärztlichen Praxis zugeschnitten ist.

Ein weiteres, wichtiges Anliegen von ZQMS ist es, die Zufriedenheit Ihrer Patienten als Schlüssel zum Erfolg Ihrer Praxis zu messen und zu steuern.

Ihr Team der Zahnarztpraxis Dr. Hanft

Ausbildung DIGITAL – Wir suchen Dich!

Ausbildung als Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w/d)

Was Dich erwartet?

Die Ausbildung richtet sich nach der Verordnung über die Berufsausbildung zur/zum (m/w/d) Zahnmedizinischen Fachangestellten (ZFA).

Alles was Du wissen und können mußt, wird in einem dualen System an der Berufsschule und in der Zahnarztpraxis vermittelt.

Die Ausbildungszeit beträgt drei Jahre, kann jedoch um bis zu einem Jahr verkürzt werden.

Im Rahmen der Ausbildung lernst Du bei uns folgende Themenschwerpunkte intensiv kennen und übernimmst schon in der Ausbildung Verantwortung:

  • Grundkenntnisse des Abrechnungswesens
  • Durchführen von Arbeiten in unserem digitalen Zahnarztlabor
  • Kennenlernen und die Umsetzung von Maßnahmen der Arbeits- und Praxishygiene
  • Umgang und Anwendung von Arznei- und Heilmitteln
  • Umgang mit Informations- und Kommunikationssystemen in der Patientenkommunikation
  • Kenntnisse über Krankheiten, Anatomie, Physiologie und Pathologie
  • Verstehen und Anwendung von medizinische Fachbegriffen
  • Betreuung von Patienten 
  • Anwendung und Pflege medizinischer Geräte und Instrumente im Rahmen der definierten Praxisabläufe
  • Durchführung von Prophylaxe-Maßnahmen,
  • Durchführung von Röntgenaufnahmen

Sehr gern geben wir Dir noch mehr Informationen zur Ausbildung und zu den Themen die Dich erwarten!

Wir freuen uns auf Deinen Anruf – jederzeit unter 0151 – 12222292!

Coronavirus – Häufig gestellte Fragen unserer Patienten (m/w/d) beantworten wir hier

Sehr geehrte Patienten,

aufgrund aktuellen Situation möchten wir hier für Sie die häufigsten Fragen beantworten.

Frage: Hat Ihre Praxis überhaupt noch offen?

Antwort: Ja, auf jeden Fall. Aufgrund der gültigen Gesetzeslage sind wir als Vertragsärzte der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hessen zur Erfüllung unseres Versorgungsauftrages verpflichtet. Dies sind für uns nicht nur leere Worte – wir sind weiterhin für Sie da.

Frage: Was müssen wir (Patienten) beachten?

Antwort: Erstens natürlich die generell wichtigen Vorkehrungsmaßnahmen

  • rufen Sie uns an – und vereinbaren Sie einen Termin – dies ermöglicht uns eine gute Patientensteuerung innerhalb der Praxis
  • desinfizieren Sie sich die Hände vor dem Betreten der Praxis
  • achten Sie auf den Sicherheitsabstand
  • kommen Sie bitte nicht, wenn Sie erkältet sind, vereinbaren Sie einen Termin zu einem späteren Zeitpunkt.

Sehr gern können Sie unsere Service Nummer und unsere Corona Hotline für Fragen und zur individuellen Terminvereinbarung kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Telefon Festnetz: 06078 3100

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihr Vertrauen – und bleiben Sie gesund.

Das Team der Zahnarztpraxis Dres. Hanft

 

Coronavirus – Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst – wir behandeln unter höchsten Sicherheitsstandards

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

aufgrund der gültigen Gesetzeslage sind wir als Vertragsärzte der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hessen zur Erfüllung unseres Versorgungsauftrages verpflichtet – dies sind für uns keine leeren Worte. Durch die Einhaltung der RKI-Richtlinien bzw. der Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim RKI, deutscher, europäischer und internationaler Normen sowie der Empfehlungen von Fachverbänden und Arbeitsgruppen können wir Ihnen in unserer Praxis immer die höchstmögliche Sicherheit gewährleisten.

Zusätzlich setzen wir bis auf weiteres folgende Maßnahmen um:

  • ausreichende Zeitfenster zwischen den Behandlungen um den persönlichen Sicherheitsabstand (mind. 1,5m) im Wartezimmer zu gewährleisten
  • zusätzlich zu den Maßnahmen aus den RKI Richtlinien und dem Hygieneplan, erfolgt eine permanente Sprühdesinfektion aller Flächen, Türklinken und med. Geräten
  • Möglichkeit der Händedesinfektion für unsere Patienten
  • spezifische Schutzkleidung für die Behandler und Zahnmedizinischen Fachangestellten
  • flexible Behandlungszeiten für Risikogruppen (Ü60) – Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst.

Hotline für Fragen und zur individuellen Terminvereinbarung

Telefon Festnetz: 06078 3100

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihr Vertrauen – und bleiben Sie gesund.

Das Team der Zahnarztpraxis Dres. Hanft

 

Patienteninformation 1 – Coronavirus – Praxishotline und wichtige Informationen

Sehr geehrte Patienten und Patientinnen,

Für die telefonische Anmeldung und für Ihre Fragen haben wir eine Praxishotline eingerichtet:

00 49 (0) 6078 3100

Bitte melden Sie sich hier zunächst telefonisch – wenn Sie:

  1. Kontakt zu einem bestätigten Corona-Virus-Fall hatten
  2. in den letzten zwei Wochen in einem Gebiet, in dem sich das neue Coronavirus ausgebreitet hat, waren
  3. Sie Anzeichen einer Corona Virusinfektion zeigen

Mit Ihrer Kooperation können Sie dabei helfen, die Ausbreitung von Covid-19 zu verhindern.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

 

Empfehlungen der Landeszahnärztekammer Hessen K.d.ö.R. für Patientinnen und Patienten der zahnärztlichen Praxen in Hessen (Stand: 04.03.2020)

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten der zahnärztlichen Praxen in Hessen,

auch wenn nach Meinung der Expertinnen und Experten – allen voran des Robert-Koch-Instituts (RKI) – kein Grund zu übertriebener Beunruhigung besteht, ist die Eindämmung einer weiteren Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) das Gebot der Stunde. Wenn
Sie sich in den nächsten Tagen in zahnärztliche Behandlung begeben wollen, beachten Sie

  1. Sie fühlen sich gesund:
  1. a) Sie waren in den letzten zwei Wochen nicht in einem Risikogebiet (siehe aktuelle Informationen zum In- und Ausland) und haben keine Symptome einer Grippe (Husten, Schnupfen, Halskratzen, ggf. Fieber): Eine Behandlung ist möglich
  1. b) Sie waren aber in den letzten zwei Wochen in einem Risikogebiet(s.o.), haben aber keine Symptome (s.o.) einer Grippe: Bitte rufen Sie unbedingt vor dem Besuch in ihrer/einer Praxis an, auch wenn Sie bereits einen Termin vereinbart haben.
  1. Sie fühlen sich krank oder haben Symptome einer Grippe: Alle aufschiebbaren zahnärztlichen Behandlungen sollten vermieden werden. Kommen Sie nicht unangekündigt in ihre/eine Praxis. Auch nicht, wenn sie schon einen Termin vereinbart haben oder es sich um einen Notfall handelt. Rufen Sie in diesen Fällen unbedingt vorher in der Praxis an, man wird dann alles Weitere mit Ihnen besprechen.
  1. Sie sind positiv auf das Corona-Virus getestet oder befinden sich in Quarantäne: Bitte sagen Sie alle vereinbarten Termine ab. Kommen Sie nicht unangekündigt in ihre/eine Praxis. Auch nicht, wenn sie schon einen Termin vereinbart haben oder es sich um einen Notfall handelt. Rufen Sie in diesen Fällen unbedingt vorher in der Praxis an, man wird dann alles Weitere mit Ihnen besprechen.

Die beste und einfachste Art, die Übertragung zu vermeiden ist wie bei „normaler“ Grippe die Befolgung der Grundregeln der allgemeinen Infektionsprävention: Vermeiden Sie Körperkontakt (Händeschütteln etc.), halten Sie Abstand zu Ihren Mitmenschen und meiden Sie größere
Menschenansammlungen. Niesen oder Husten Sie in Ihre Armbeuge und werfen Sie benutzte Taschentücher unmittelbar nach Gebrauch in einen Papierkorb mit Deckel. Waschen Sie
mehrmals täglich gründlich die Hände und vermeiden Sie, Ihr Gesicht zu berühren, lüften Sie in regelmäßigen Abständen die Räume in Ihrem Zuhause.

Weitere, kontinuierlich aktualisierte Hinweise finden Sie u.a. auf den Internetseiten des RKI
(ww.rki.de), des Bundesgesundheitsministeriums (www.bundesgesundheitsministerium.de)

Information der Landeszahnärztekammer Hessen K.d.ö.R. vom 04.03.2020

(Quelle)

Jetzt neu:
Online-Terminvergabe
für Kontrolluntersuchung und professionelle Zahnreinigung